Hochleistungsmineralien: Ceresana veröffentlicht neuen Report zum Weltmarkt für Füllstoffe

Ohne Steine keine Energiewende: mineralische Füllstoffe helfen dabei, Autos leichter, Biokunststoffe haltbarer, Windräder und Solaranlagen wetterfester zu machen. Viele Materialien, besonders technische Kunststoffe, werden durch unlösliche Zusatzstoffe nicht nur billiger, sondern für anspruchsvolle Anwendungen überhaupt erst einsetzbar. Ceresana hat bereits zum sechsten Mal die gesamte Füllstoff-Industrie analysiert. Die Marktforscher erwarten für den weltweiten Füllstoffmarkt einen Umsatzanstieg von durchschnittlich 4,8 % pro Jahr: Der Verbrauch von natürlichem Calciumcarbonat (GCC), gefälltem Calciumcarbonat (PCC), Kaolin, Talk, Wollastonit, Glimmer, Carbon Black (Industrieruß) und sonstigen Füllstoffen wird im Jahr 2030 voraussichtlich mehr als 80 Millionen Tonnen erreichen.

Marktstudie Fuellstoffe - Welt

Funktionale Füllstoffe für Kunststoffe

Hochleistungsfüllstoffe können Materialeigenschaften gezielt verändern, etwa Festigkeit und Steifigkeit verbessern, aber auch zum Beispiel Verpackungsfolien leichter ablösbar machen, die Wärmeleitfähigkeit von Klebstoffen erhöhen, die Temperatur von Acrylglasplatten regeln oder in Farben Licht speichern und im Dunkeln wieder abgeben. Ein Füllstoff-Trend: immer öfter werden hochgefüllte Compounds mit maßgeschneiderten Eigenschaften für bestimmte Kunden produziert. Der bedeutendste Absatzmarkt für Füllstoffe sind Kunststoffe. Diese Anwendung macht derzeit rund 28 % des weltweiten Verbrauchs aus. Für das Einsatzgebiet Elastomere, das nicht zuletzt wegen Fahrzeug-Reifen an zweiter Stelle kommt, erwartet Ceresana ein stetiges Nachfragewachstum von 3,1% pro Jahr. Trotz Digitalisierung bleibt auch die Papierindustrie ein großer Abnehmer: Füllstoffe machen Papier undurchsichtig, weiß und glatt.

Calciumcarbonat für den Weltmarkt

Der weltweite Füllstoffmarkt wird von Kalk dominiert: Natürliches Calciumcarbonat (ground calcium carbonate, GCC) ist mit einem Marktanteil von rund 35 % der meistverwendete Füllstoff. Bis 2030 erwartet Ceresana für GCC eine jährliche Steigerungsrate von 2,3 %. Der mit Abstand größte Verbraucher von GCC ist die Kunststoffbranche, gefolgt von Farben, Lacken und Papier. Ebenfalls zu den meistverkauften Füllstoffen zählt Gefälltes Calciumcarbonat (precipitated calcium carbonate, PCC), das viele mit GCC identische Eigenschaften aufweist. PCC wird am häufigsten für die Papierherstellung gebraucht, danach folgt der Einsatz in Farben und Lacken. Carbon Black (Industrieruß) kommt mit einem weltweiten Verbrauch von 11,4 Millionen Tonnen auf den zweiten Platz im Füllstoffmarkt, hinter GCC und vor PCC. Der wichtigste Abnehmer von Carbon Black ist die Gummi- bzw. Kautschukindustrie: Sie verwendet Ruß als verstärkenden Füllstoff, der zum Beispiel die Abriebfestigkeit von Reifengummi wesentlich erhöht.

Carbon Black für China

Bei den Absatzmärkten für Füllstoffe sind in den verschiedenen Weltregionen deutliche Unterschiede festzustellen: Während in Westeuropa der Einsatz in der Papierindustrie einen Marktanteil von 31 % des gesamten Füllstoff-Verbrauchs erreicht, liegt dieser in Asien bei 18 %. Umgekehrt erreichen Hersteller von Elastomer-Produkten in Asien einen Anteil am Füllstoffmarkt von rund 31 % - in Westeuropa liegt dieser nur bei 18 %. In der neuen Marktstudie untersucht Ceresana detailliert die regionalen und länderspezifischen Eigenheiten der Füllstoff-Nachfrage für unterschiedliche Anwendungsgebiete.

Aktuelle Analyse der Füllstoff-Industrie

Kapitel 1 bietet eine Darstellung und Analyse des globalen Füllstoff-Markts – einschließlich Prognosen bis 2030: Für jede Region der Welt wird der Verbrauch und der Umsatz mit Füllstoffen erläutert.
Betrachtet werden dabei die Produkt-Typen:

  • Natürliches Calciumcarbonat (GCC)
  • Gefälltes Calciumcarbonat (PCC)
  • Carbon Black
  • Kaolin
  • Talk
  • Sonstige Füllstoffe

Zusätzlich werden diese Anwendungsgebiete fundiert analysiert:

  • Kunststoffe
  • Elastomere
  • Papier
  • Farben und Lacke
  • Kleb- und Dichtstoffe.

In Kapitel 2 werden für die 16 größten nationalen Märkte der Füllstoff-Umsatz sowie der Verbrauch detailliert analysiert. Die Nachfrage wird aufgeteilt in einzelne Anwendungen und Produkt-Typen; der Verbrauch der einzelnen Produkt-Typen wird zusätzlich je Anwendungsgebiet untersucht.

Kapitel 3 bietet nützliche Unternehmensprofile der bedeutendsten Füllstoff-Produzenten, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kurzprofil sowie Produkttypen. Ausführliche Profile werden von 113 Herstellern geliefert, wie z.B. 20 Microns Ltd., Huber Engineered Materials, Imerys SA, Kärntner Montanindustrie GmbH (KMI), Lhoist S.A., LKAB Minerals AB, Minerals Technologies Inc., Omya International AG und Quarzwerke GmbH

Über Ceresana

Als eines der global führenden Marktforschungsinstitute ist Ceresana spezialisiert auf die Bereiche Chemikalien, Kunststoffe, Verpackungen und Industriegüter mit Schwerpunkt auf Automotive / Mobilität. Seit 2002 profitieren Unternehmen von hochwertigen Industrieanalysen und Prognosen. Über 200 Marktstudien liefern mehr als 10.000 Kunden in aller Welt die Wissensbasis für den nachhaltigen Erfolg.
Mehr über Ceresana unter www.ceresana.com

Weitere Informationen:
Ceresana
Mainaustrasse 34, 78464 Konstanz, Deutschland
Tel.: +49 7531 9429 70
Pressekontakt: Martin Ebner, m.ebner@ceresana.com